Skip to main content
(6) Förderbereich (Zutreffendes bitte auswählen) 1. Antragstellung (Zutreffendes bitte auswählen) Name / Bezeichnung Leiter / Vorsitzender Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Landkreis) Projektverantwortlicher (Name, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse, Amtsbezeichnung/Funktion) Kreditinstitut, IBAN, BIC 2. Projektbezeichnung Förderzeitraum von Förderzeitraum bis 3. Gesamtausgaben (laut beiliegendem Kostenplan; in Euro) 4. Gesamtfinanzierung (in Euro) Euro Eigenmittel Leistungen Dritter privat (Sponsoren, Spenden ohne unbare Leistungen) Öffentliche Förderung (andere Förderungen der Landesverwaltung) Zuschuss der Gemeinde / Stadt Zuschuss des Kreises / der kreisfreien Stadt Beantragter Zuschuss bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur Euro Unterschrift Euro Unterschrift Euro Unterschrift Zuschuss der Gemeinde / Stadt Euro: Zuschuss der Gemeinde / Stadt (Euro) Zuschuss des Kreises / der kreisfreien Stadt Euro: Zuschuss des Kreises / der kreisfreien Stadt (Euro) Beantragter Zuschuss bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur Euro: Beantragter Zuschuss bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur (Euro) Personalkosten Sachkosten Investitionskosten Geplanter Maßnahmenbeginn Einwilligung zur Datenverarbeitung 10. Erklärung: Der Antragsteller / die Antragstellerin erklären, dass 11. Bitte fügen Sie Ihrem Antrag folgende Anlagen bei: Sonstige Anlagen Datei 1 Datei 2 Datei 3 Datei 4 Datei 5 Datei 6 Datei 7 Datei 8 Datei 9
1.
2. Literatur / Bibliotheken Institution / Verein gkjhkghkj ögkhkkg göhglkhölgh dlhgljhlghdjgh dfhölglkhjlfgkjh 18.10.2017 fghhfg fhgd fdhg dfh dhfg hdfg dfhg hdf hdf dhf fdh fhd fdh 18.10.2017 Ich bin/Wir sind damit einverstanden, dass die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur alle persönlichen und sachlichen Daten, die in meinem/unserem Antrag nebst Anlagen enthalten sind, zum Zwecke der Antragsbearbeitung, Vertragsabwicklung und statistischen Auswertung elektronisch verarbeitet werden. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist berechtigt, diese Daten an alle Stellen zu übermitteln, die an der beantragten Förderung beteiligt sind. er / sie zum Vorsteuerabzug nicht berechtigt ist (Preise mit Mehrwertsteuer)., er/sie die Förderrichtlinien der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur anerkennt und sich verpflichtet, im Falle einer Förderung durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, über das Ergebnis seiner/ihrer Arbeit neben dem Nachweis über die ordnungsgemäße Verwendung der Fördermittel einen kurzen schriftlichen Abschlussbericht vorzulegen. Finanzierungserklärung hfgd 30jahre_khedenkoben_4c_edited_01.jpg
3. Bildende Kunst Privatperson sdagd fds sdf sfd fs 18.01.2018 18.12.2017 fs sf sf sf sf sf sf sf sf sf fs sf s 18.10.2017 Ich bin/Wir sind damit einverstanden, dass die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur alle persönlichen und sachlichen Daten, die in meinem/unserem Antrag nebst Anlagen enthalten sind, zum Zwecke der Antragsbearbeitung, Vertragsabwicklung und statistischen Auswertung elektronisch verarbeitet werden. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist berechtigt, diese Daten an alle Stellen zu übermitteln, die an der beantragten Förderung beteiligt sind. mit der zu fördernden Maßnahme noch nicht begonnen wurde und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides nicht begonnen wird. (Information: Falls auf Grund des Projektumfanges mit den Maßnahmen bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung begonnen werden muss, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kann ein Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gestellt werden, aus dem jedoch kein Rechtsanspruch auf eine eventuelle Förderung abgeleitet werden kann.), er/sie die Förderrichtlinien der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur anerkennt und sich verpflichtet, im Falle einer Förderung durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, über das Ergebnis seiner/ihrer Arbeit neben dem Nachweis über die ordnungsgemäße Verwendung der Fördermittel einen kurzen schriftlichen Abschlussbericht vorzulegen. Detaillierte Konzeption des beabsichtigten Vorhabens mit inhaltlicher Beschreibung und Begründung der Förderwürdigkeit, Satzung, Statut, aktueller Auszug aus dem Vereinsregister, gültiger Nachweis der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt sfdg 30jahre_khedenkoben_4c_edited.jpg
4. cxvfxdfv er / sie zum Vorsteuerabzug berechtigt ist (Preise ohne Mehrwertsteuer). Detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (Gesamtkosten des Projektes, ggf. Aufschlüsselung der Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nachbereitungskosten)
5. Design Institution / Verein dsgvfd fdgsf dfsg gdfs dfgs 16.10.2017 16.10.2017 dgfs dfgs dfgds dfg gdfg dgfs dfg sdgf gdsf dgfs dgfs dfgs fdgs Ich bin/Wir sind damit einverstanden, dass die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur alle persönlichen und sachlichen Daten, die in meinem/unserem Antrag nebst Anlagen enthalten sind, zum Zwecke der Antragsbearbeitung, Vertragsabwicklung und statistischen Auswertung elektronisch verarbeitet werden. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist berechtigt, diese Daten an alle Stellen zu übermitteln, die an der beantragten Förderung beteiligt sind. - er / sie zum Vorsteuerabzug berechtigt ist (Preise ohne Mehrwertsteuer)., - er / sie zum Vorsteuerabzug nicht berechtigt ist (Preise mit Mehrwertsteuer)., - mit der zu fördernden Maßnahme noch nicht begonnen wurde und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides nicht begonnen wird. (Information: Falls auf Grund des Projektumfanges mit den Maßnahmen bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung begonnen werden muss, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kann ein Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gestellt werden, aus dem jedoch kein Rechtsanspruch auf eine eventuelle Förderung abgeleitet werden kann.), - keine weiteren Anträge für selben Zweck bei anderen Stellen außer den im Finanzierungsplan genannten beantragt und genehmigt wurden., - er / sie Veränderungen im Antrag hinsichtlich der Finanzierung (Einnahmen, Ausgaben), zeitlichen Durchführung und Zweckbestimmung unverzüglich mitteilt. Detaillierte Konzeption des beabsichtigten Vorhabens mit inhaltlicher Beschreibung und Begründung der Förderwürdigkeit, Detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (Gesamtkosten des Projektes, ggf. Aufschlüsselung der Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nachbereitungskosten), Zeitlicher Ablaufplan der geplanten Maßnahme jfgdj
6. Design Institution / Verein dsgvfd fdgsf dfsg gdfs dfgs 16.10.2017 16.10.2017 dgfs dfgs dfgds dfg gdfg dgfs dfg sdgf gdsf dgfs dgfs dfgs fdgs Ich bin/Wir sind damit einverstanden, dass die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur alle persönlichen und sachlichen Daten, die in meinem/unserem Antrag nebst Anlagen enthalten sind, zum Zwecke der Antragsbearbeitung, Vertragsabwicklung und statistischen Auswertung elektronisch verarbeitet werden. Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur ist berechtigt, diese Daten an alle Stellen zu übermitteln, die an der beantragten Förderung beteiligt sind. - er / sie zum Vorsteuerabzug berechtigt ist (Preise ohne Mehrwertsteuer)., - er / sie zum Vorsteuerabzug nicht berechtigt ist (Preise mit Mehrwertsteuer)., - mit der zu fördernden Maßnahme noch nicht begonnen wurde und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides nicht begonnen wird. (Information: Falls auf Grund des Projektumfanges mit den Maßnahmen bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung begonnen werden muss, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kann ein Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn bei der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gestellt werden, aus dem jedoch kein Rechtsanspruch auf eine eventuelle Förderung abgeleitet werden kann.), - keine weiteren Anträge für selben Zweck bei anderen Stellen außer den im Finanzierungsplan genannten beantragt und genehmigt wurden., - er / sie Veränderungen im Antrag hinsichtlich der Finanzierung (Einnahmen, Ausgaben), zeitlichen Durchführung und Zweckbestimmung unverzüglich mitteilt. Detaillierte Konzeption des beabsichtigten Vorhabens mit inhaltlicher Beschreibung und Begründung der Förderwürdigkeit, Detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (Gesamtkosten des Projektes, ggf. Aufschlüsselung der Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nachbereitungskosten), Zeitlicher Ablaufplan der geplanten Maßnahme jfgdj